01.07.2009

Finanzanlagen und Ihre Tücken

Die Börse ist für den Laien ein undurchschaubarer Sumpf von Anlagemöglichkeiten. Ohne Vorkenntnisse und Beratung wird man kaum Fuss fassen können und sich allein auf sein Glück verlassen müssen. Mit etwas Know-How und Übersicht über den Aktienmarkt kann die Börse selbst für Geringverdiener schon äußerst rentabel sein. Viele Anleger haben durch blauäugige Investitionen schon Ihr Vermögen aufs Spiel gesetzt. Unwissenheit ist mit Abstand der häufigste Grund für Verlustgeschäfte. Informieren Sie sich deshalb über eine für Sie passende Finanzanlage bevor Ihnen eine persönliche Finanzkrise ins Haus steht. Welches Produkt für Sie das beste ist? Finden Sie es ganz einfach heraus! Selbst Kleinenanleger können mit einer Investition in Aktien erhebliche Gewinne verbuchen.

Ein gutes Beispiel für das Auf und Ab an der Börse veranschaulicht der Film Wallstreet. Hier fängt der Berufseinsteiger Buddy Fox auf der Karriereleiter ganz unten an und muss Telefonlisten mit Privatanlegern abtelefonieren - Ihnen die ein oder andere spekulative Aktie aufs Auge drücken - und mit seinem Glück spielen. Junk Bonds zu Verkaufen war in den Achtzigern stark in Mode, was nicht heißt, dass es heute anders geworden ist. Also lieber ein bisschen vorsichtig sein und sich gut über die Anlagemöglichkeiten informieren!


18.05.2009

Stromvergleich - aber Gewissenhaft

Vorsicht ist geboten beim Stromvergleich. Nur klar definierte Lieferverträge zwischen den Stromversorgern können garantieren welche Art Strom geliefert wird. Wer besonderen Wert darauf legt ausschließlich mit Ökostrom versorgt zu werden, sollte sich seinen zukünftigen Versorger gewissenhaft aussuchen. Medien berichten, dass es bei Ökostromanbietern weit verbreitet sei auch Strom von der Strombörse zu akzeptieren, die bekanntlich auch Kohle- und Atomstrom liefert.


27.04.2009

Geldgeschäfte und die Anziehungskraft des Monds

Die Faszination für den Mond ist heute vielleicht nicht mehr genauso stark wie noch vor vielen tausend Jahren, doch eine gewisse Anziehungskraft hat er noch heute. Regelmäßig geschehen unglaubliche Dinge speziell zur Vollmondnacht und sehr viele Menschen richten ihr Leben danach aus, welche Kreise der Erdtrabant zieht. Nicht ohne Grund gibt es auch Mondkalender mit wertvollen Tipps zum täglichen Leben. Es gibt eine Zeit zum Ernten, eine Zeit für medizinische Eingriffe, eine zum Haare schneiden, sogar eine zum Aktien kaufen und vieles mehr. Der Mondkalender ist ausgerichtet nach den vier Phasen unseres ständigen Begleiters und ob er auf- oder absteigt. Wer all dies nicht für voll nimmt hat sicherlich noch nicht bewusst wahr genommen wie Natur, Tag und Nacht auf uns wirken und welchen Einfluss alles aufeinander nimmt. Vor allem Geldgeschäfte und speziell der Kauf von Aktien sollte daher nicht leichtfertig getätigt werden, wenn es doch so wenig umständlich ist, sich nach dem Mond zu richten.


05.04.2009

Harvard Businessmanager

Seit mehr als 30 Jahren berichtet der Harvard Businessmanager bzw. der Harvard Business Review über alle Themen aus dem Bereich der Wirtschaft. Durch die enge Verbindung zur verschiedenen Universitäten kommen die Leser des Harvard Businessmanger in den Genuss moderner Theorien und Forschungsansätze. Das Heft konzentriert sich in seinen Veröffentlichungen vor allem auf die Punkte:

  • Welche Innovationen und damit verbunden welche neuen Ansätze im der Bereich der Unternehmensführung zum Erfolg führen.
  • Wie sich Trends im Bereich des Management entwickeln, wo drauf Manager in Zukunft zu achten haben.
  • Anregungen und Tipps wie zukünftige Unternehmenskonzepte aussehen können und wie moderne Konzepte auf die eigenen Vorstellungen aufgebaut werden können.
  • Einen sehr wichtigen Punkt nimmt der Bereich der Optimierung von Unternehmensstrategien / Unternehmensabläufen im Harvard Businessmanager ein.
  • Ebenfalls einen großen Bereich im Heft widmet sich der Umsetzung der vorgestellten Konzepte in der Praxis.
So stammen ein großer Teil der Artikel im Harvard Businessmanager aus dem US-Magazin Harvard Business Review, welche von weiteren Artikeln von deutschen und europäischen Experten aus der Praxis und der Wirtschafts ergänzt werden, sodass einem ein breites wirtschaftliches Bild geboten wird. Besonders die Verquickung von Theorie und Praxis macht den Harvard Businessmanager zu einem der meistgelesenen Magazine im Bereich der Wirtschafts- und Managementzeitschriften und zählt bei vielen Managern und Angestellten in Führungspositionen zur Pflichtlektüre. Über Abo.de bietet sich die Möglichkeit verschiedene Abonnements für den Harvard Businessmanager zu vergleichen und so den optimalen und günstigsten Tarif für sich zu finden.


01.04.2009

Aktien im Gesundheitscheck

Bei den aktuellen Werten an der Börse kann einem der Blutdruck steigen. Das ist verständlich, denn schließlich steckt in den Aktien bares Geld und kann für die meisten den kompletten Untergang bedeuten. Aber nicht nur monetär, sondern auch gesundheitlich kann dieser Stress fatale Folgen haben. Wie man schon längst heraus gefunden hat, gibt es verschiedene Stresstypen. Die einen können besser damit umgehen, die anderen weniger gut und wieder einige verkraften es nur ganz schlecht. Und dabei ist es völlig egal welche körperliche Konstitution man hat, wie alt einer ist oder ob er einen ungesunden Lebensstil verfolgt. Stress schlägt sich auf unseren Cholesterinspiegel nieder und bewirkt damit ein erhöhtes Krankheitsrisiko. Man sollte daher neben der Arbeit für Entspannung sorgen und vermehrt auf die eigene Gesundheit achten. Börsenwerte hin oder her, ein schneller Tod "dank" Herzinfarkt sollten sie dann doch nicht wert sein.